Section Water
Begeisterte Mitarbeiter sind das Elixier einer jeden Story, das aqua vita unseres Magazins.
Section Sky
Das Magazin, das unter dem Radar fliegt und die Leserschaft über die neuesten, innovativsten Gadgets informiert – aus erster Hand.
Section Space
Unbändige Lust und getriebene Passion – wir sind Medium für Durchstarter und Überflieger, Individualisten und Teamplayer.
Section Heaven

Im Mittelpunkt stehen der Mensch, himmlische Träume und Stories die berühren und die Sinne bewegen.

Section Earth
Faszination für grandiose Produkte, der Flair für das Echte und für die wahren Geschichten dahinter bilden die Basis von N° ONE.
Section Hell
Menschen mit Leidenschaft sind der Zündstoff für höllisches Lesevergnügen.
 
 

Meating Point

11.01.2017

Bio-Burger, Rock’n’Roll, viele zufriedene Gäste und good Vibrations unter den Motor-Enthusiasten!

  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei
  • Standarddatei

Im Juni letzten Jahres eröffnete das Ace Cafe Luzern mit einem fulminanten Start. Tausende Motorrad- und Autobegeisterte pilgerten nach Rothenburg, um mitzufeiern, wenn das erste und einzig echte Ace Cafe in der Schweiz eröffnet. Seither hat sich das Ace zum wichtigsten Treffpunkt für alle MotorEnthusiasten und Petrolheads entwickelt. Die Stimmung und Atmosphäre ist immer ausgelassen, und es herrscht ein Gefühl von Freiheit jenseits von Engstirnigkeit in der Luft. Und das inmitten der Schweiz im beschaulichen Rothenburger Industriequartier.

Wie beim Original aus London, das auf eine 75-jährige Geschichte zurückblicken kann, geht es auch im Ace Cafe Luzern darum, einen Treffpunkt für Motor-Enthusiasten jeder Facette zu schaffen. Am wichtigsten ist aber, dass jeder Typus Mensch im Ace willkommen ist: egal welchen Alters, Herkunft, Status, ob mit oder ohne Fahrzeug. Die Familie mit Kleinkind sitzt neben dem MC-Mitglied, der Strassenarbeiter neben dem Banker, der Petrolhead neben dem Töfflibueb und der erfolgreiche Unternehmer oder Politiker unterhält sich mit dem Gast aus Belgien.


Jeder fühlt sich hier wohl

Das Ace Cafe präsentiert sich im industriellen Stil. Die Wand hinter der Bar ist schwarz-weiss kariert und in der einen Ecke ist eine Bühne für Live-Rock-’n’-Roll-Konzerte fix aufgebaut – Unter der Woche ist da eine gemütliche Lounge mit Chesterfield-Sofa mit Zugriff auf guten Lesestoff und dauernd wechselnden Motorrädern drauf. Ein 100-jähriger Buchenboden aus einem Ballsaal, alte Industrielampen aus den 50er-Jahren, massive Holztische und eine lange Bar mit dickem Eichenblatt, wo sich so manche Benzingespräche ergeben. Was jedoch nicht unbedingt sein muss. Trafen sich früher in London Rocker auf Motorrädern der Marken Triumph, Norton oder BSA, kommt das Publikum hier sehr gemischt und bunt daher. Dany Kunz, Inhaber und Betreiber des Ace Cafe Luzern, legt Wert darauf, dass sein Lokal nicht ausschliesslich für Motor-Enthusiasten geschaffen wurde. «Jeder fühlt sich bei uns im Ace wohl. Wer durch die Tür tritt, merkt sofort, dass alle Gesellschaftsschichten bei uns verkehren. Wir haben Spass bei der Arbeit und behandeln alle gleich. Wir glauben, dass das der Gast spürt, und deshalb fühlen sich alle so wohl hier. Viele sprechen davon, bei uns zuhause zu sein.» Im ersten Jahr wurden rund 120 Meetings und Events durchgeführt. Das beginnt beim British Bike-Meet, geht über das Vespa- oder Harley-Treffen, Classic oder Muscle-Car-Meet bis hin zum Traktoren- oder Lamborghini-Treffen. Sogar ein Tesla-Meet steht an. Hauptsache, es geht um Geschwindigkeit, Fahrspass und Motor-Enthusiasmus. Es ist ungewöhnlich, dass dieses ganze Spektrum an verschiedenen Vorlieben an Fahrzeugen abgedeckt wird. Und genau deshalb zieht das Ace so eine breite Bevölkerungsschicht an.

Wem Motoren und Fahrzeuge egal sind, der kann sich von der regionalen Küche überzeugen lassen. In der Offenküche kann man zuschauen, wie die regionalen Zutaten zu feinen Menüs zubereitet werden.


Kulinarischer Boxenstopp im Kult-Café

So sind beispielsweise die Bio-Burger schon jetzt legendär. Fish’n’Chips mit MSC-zertifiziertem Fisch aus Kanada, Caesar Salad mit Schweizer Poulet oder Spare Ribs vom monströsen Mad-Max-Smoker. Dany Kunz ist Nachhaltigkeit wichtig. So kommen regionale Produkte, artgerechte Tierhaltung und gesunde Zutaten an oberster Stelle. Die drei Köche unter der Leitung von Guido Herrmann haben schon so manchen Gaumen verzaubert.

Eine geile Zeit

Ungewöhnlich ist auch das Team des Ace. Kein Charakter gleicht dem anderen. Trotzdem haben alle etwas gemeinsam: Sie sind gut gelaunt und empfangen jeden Gast mit einem Lachen. Mehrheitlich voll mit Farbe auf der Haut, stilsicher angezogen oder bärtig. Allen voran der ehemalige Bar-Chef vom Kinski in ZH: Huevo ist das Maskottchen des Hauses und bringt ein Ambiente von richtigem Rock’n’Roll in die Bude.

Dany Kunz ist stolz auf sein mittlerweile 15-köpfiges Team. Mit Vivien hat er eine Stellvertretung gefunden, die den operativen Teil des Ace abdeckt und ihm den Rücken freihält.

«All die Partnerschaften mit Motorrad- und Automarken, alle 120 Events, die Ideen und Innovationen – Da bin ich gefordert! Und am Weekend möchte ich auch Gastgeber sein und mich den Gästen widmen.» Dany, der selber begeisterter Motorrad- und Autofan ist, wünscht sich vor allem eins: allen Petrolheads, allen Ace-Freunden und Gästen in den nächsten 50 Jahren weiterhin eine geile Zeit zu bescheren.

Text: zur Verfügung gestellt
Fotos: Juampi Garcia, Franz J. Venzin, David Bergamin und Patrick Odermatt

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Number ONE International AG: Reichenauerstrasse 61, CH-7015 Reichenau

© stilecht.ch, Andreas Panzer SGD